Das war „DinXDo“

By 4. Februar 2016Neuigkeiten

Einzigartig, kreativ und lehrreich

Vom 18. bis 19. Februar 2017 verwandelte sich das Haus der Familie in Lichtenstern am Ritten in eine kreative Werkstatt. 88 Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter aus dem ganzen Land besuchten das traditionsreiche Werkstattseminar „DinXDo“, um sich mit großem Engagement für ihre ehrenamtliche Arbeit mit Kindern fortzubilden.

Der Jungschar ist es ein großes Anliegen, die ehrenamtliche Tätigkeit der Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter so professionell wie möglich zu unterstützen. Dazu gehört auch eine gute Fortbildung.
Beim diesjährigen Werkstattseminar 2.0 „DinXDo“ erwartete die Jugendlichen deshalb ein breit gefächertes Angebot an verschiedenen Workshops. So gab es einen Philosophie-Workshop, einen Workshop zu Gruppentänzen, einen Spiele-Workshop, einen Workshop zu den Werten und Schätzen der Jungschar, einen kreativen Workshop und einen religiösen Workshop.
Die Jugendlichen schlüpften selbst in die Rolle der Kinder und konnten neue Ideen und Impulse für den eigenen Gruppenalltag sammeln. Dabei wurde großen Wert darauf gelegt, wie Kindern der Glaube vermittelt und die Talente der Kinder gefördert werden können.

Highlight des zweitägigen Seminares war der Besuch von Bischof Ivo Muser. Am Samstagnachmittag trafen sich einige Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter beim religiösen Workshop „auf an Ratscher“ mit dem Bischof. Gemeinsam wurde über Glaube und Kirche diskutiert. „Der ‚Ratscher‛ mit dem Bischof war für mich sehr aufschlussreich, da ich erfahren konnte, wie der Bischof denkt. Der Bischof hat uns auch über sein Leben vor der Priesterweihe erzählt. Das habe ich sehr spannend gefunden“, erzählt Nadja Stauder, 17 Jahre, aus Sarnthein.
Begeistert war auch Bischof Ivo Muser: „Es war für mich eine tolle Gelegenheit, gemeinsam mit den Jugendlichen zu diskutierten und es hat mich sehr gefreut, dass alle so interessiert waren und sich auf das Gespräch eingelassen haben.“