Minis im Gottesdienst

Liturgie ist Gottes Dienst an uns und unser Dienst vor Gott.

In der Feier des Gottesdienstes stärkt uns Gott, er versöhnt, heilt, sammelt und sendet uns. Er lädt uns ein, immer wieder auf seinen Ruf zu antworten: in Lobpreis, Gebet und Gesang und im Dienst am Nächsten. Wenn wir uns zum Gottesdienst versammeln, feiern wir ein Fest. Wo zwei, oder drei in seinem Namen versammelt sind, da ist er mitten unter ihnen. Miteinander feiern wir die Auferstehung Jesu.

Es gibt zwei festliche Formen des Gottesdienstes:

– Die Eucharistiefeier/Heilige Messe

Eucharistie bedeutet „Danksagung“. Sie ist Quelle und Höhepunkt des kirchlichen Lebens. In ihr wird Jesus Christus in der Gestalt von Brot und Wein gegenwärtig. Der Höhepunkt dieser Feier ist die Wandlung von Brot und Wein zu Leib und Blut Christi. Zur Feier der Eucharistie braucht es einen Priester.

– Die Wort-Gottes-Feier

Neben der Eucharistiefeier gibt es die Wort-Gottes-Feier als feierliche Form des Gottesdienstes. Jesus Christus ist das Wort Gottes, das Mensch geworden ist. Im Hören auf das Wort Gottes wird Jesus Christus gegenwärtig. Der Höhepunkt dieser Feier ist die Verkündigung des Evangeliums, in dem Gott zu uns spricht. Eine Wort-Gottes-Feier benötigt keinen Priester.

Ziel jeder Gestaltung ist das Mittragen und Mitfeiern aller. Daher ist es sinnvoll, viele Personen aktiv einzubinden. Ein jeder Gottesdienst sollte einen roten Faden haben, ein Thema. Das Thema ergibt sich aus den liturgischen Texten vom Tag (Evangelium, Lesung) oder aus dem liturgischen Festtag (Anlass). Diese fixen liturgischen Texte für jeden Tag, findest du auch im Messbuch oder im Internet unter: https://www.erzabtei-beuron.de/schott

Neben Sprache und Text spielen Musik und Gesang im Gottesdienst eine tragende Rolle. Sie dienen nicht nur der Schönheit und sind keine Umrahmung der Feier, sondern wesentlicher Bestandteil der Liturgie. Bereits der Hl. Augustinus hat einmal gesagt: „Wer singt, betet doppelt!“ Bei der Auswahl der Musik im Gottesdienst geht es nicht um die Stilrichtung oder Art der Musik, sondern um deren Inhalt. Eine hohe Bedeutung kommt dem gemeinsamen Singen aller Gottesdienstteilnehmenden zu. Auch wenn ein Chor singt, ist es erforderlich, dass mindestens 2 Lieder (vor allem das „Heilig“ in der Messe) von allen gemeinsam gesungen werden. Das wichtigste Buch ist hierbei das Gotteslob. Es beinhaltet alle wichtigen Lieder, aber auch Gebete, Texte und Vorschläge für Andachten und Segensfeiern. Daher ist es nicht nur ein Buch für die Kirche, sondern auch für den persönlichen Gebrauch zu Hause. Neben dem offiziellen Gebet- und Gesangbuch gibt es das Liederbuch „Ein Kreis beginnt zu leben – Band 1 und Band 2“ von der Katholischen Jungschar Südtirols und Südtirols Katholischer Jugend. Beide Liederbücher sind 2018 neu aufgelegt worden.

Ideen und Gottesdienstvorlagen

Eine Umfassende Sammlung an Gottesdienstbausteinen und Ideen zur Liturgie findest du auf unserer Homepage unter der Rubrik „Kinderliturgie“. Das Passwort könnt ihr bei uns anfragen.

Aufgaben im Gottesdienst

Die Dienste der Ministrantinnen und Ministranten stellen die Poster der Minibörse übersichtlich dar. Zur Auffrischung vorm Gottesdienst oder zum Nachlesen nach der Probe findest du hier alle Infos.

Download Leuchterdienst
Download Weihrauchdienst
Download Eucharistiefeier
Downlaod Trauung
Download Begräbnisfeier
Download Wort-Gottes-Feier
Download Taufe

Weitere Themen

Wort-Gottes-Feier

Eucharistiefeier

Der Weihrauch

Liturgische Kleidung für Ministrantinnen und Ministranten